Düsseldorfer Nacht der Museen 2019

Die Nacht der Museen lädt auch dieses Jahr wieder zu einem kunstvollen Frühlingserlebnis in besonderer Atmosphäre ein. In der Nacht von Samstag, 6. April, auf Sonntag, 7. April, öffnen wieder rund 40 Museen, Ausstellungshäuser, Galerien und Off-Spaces zwischen 19 Uhr abends und 2 Uhr in der Früh ihre Pforten um ein abwechslungsreiches Programm für alle Sinne zu präsentieren.

„Wieder einmal mischt die Kultur die Stadt auf: Von A wie Aquazoo bis Z wie Zero-Foundation. Die Besucherinnen und Besucher können spannende Kulturangebote genießen, Freunde und Bekannte treffen und andere Kulturfans kennenlernen in der lebendigen Kulturszene von Düsseldorf“, so Kulturdezernent Hans-Georg Lohe.

Nicht nur die großen Museen wie das K21 mit Ed Adkins oder der Kunstpalast mit Picaso bis Pia Fries bringt die Nacht zum Strahlen. Eine große Auswahl an Urban- und Street-Art, Performances, Fotografien und Punk können von den Besucherinnen und Besuchern an ungewöhnlichen Ort wie im Keller des „Hotel Friends“ oder in den ehemaligen Toilettenanlagen des „reinraum“ und in Schaufenstern in Bilk bei „Metzgerei Schnitzel“ und „pretty portal“ bestaunt werden.

Vom Aquazoo im Norden bis hin zum Schloss Benrath im Süden erstreckt sich die Nacht der Museen über das gesamte Stadtgebiet.  Die Eintrittskarten kosten 14 Euro und gelten für alle Veranstaltungsorte. Zugleich gelten sie als Fahrkarte für die Shuttle-Busse und das „Rollende Museum“ (historische Straßenbahnen). Der Grabbeplatz in der Düsseldorfer Altstadt ist der Bus-Knotenpunkt als auch die zentrale Info-Station. Von „FordPass Bike“ stehen die Leihräder ebenfalls kostenlos zur Verfügung.

Eintrittskarten sind in allen teilnehmenden Häusern und den bekannten ADticket-Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Abendkasse öffnet um 19 Uhr. Die Besitzer einer gültigen Art:card haben kostenfreien Zutritt.

Eine Übersicht der Teilnehmer sowie weitere Informationen erhalten Sie im Programmheft (http://www.nacht-der-museen.de/duesseldorf/Programmheft_NDMD_2019_web.pdf), auf www.nacht-der-museen.de oder an der Besucher-Hotline unter 0211-8999555.

Die Düsseldorfer Nacht der Museen wird vom Kulturamt der Stadt gemeinsam mit der "k/c/e Markeing3 GmbH" aus Frankfurt veranstaltet.

© Landeshauptstadt Düsseldorf/Wilfried Meyer
© Landeshauptstadt Düsseldorf/Wilfried Meyer

Bei einem Pressegespräch stellten (v. l.) Joachim Schmidt, "k/c/e Marketing3 GmbH", Barbara Könches, Zero Foundation, und Kulturdezernent Hans-Georg Lohe das diesjährige Programm und seine Highlights vor. Dieses fand in den Räumlichkeiten der Zero Foundation statt.

Archivbild: Nacht der Museen 2018 vor dem NRW-Forum © Stadt Düsseldorf/Uwe Schaffmeister
Archivbild: Nacht der Museen 2018 in der Alten Kämmerei © Stadt Düsseldorf/Uwe Schaffmeister

Zurück