Maskenpflicht im öffentlichen Raum

Ab sofort gilt die Maskenpflicht auch an bestimmten Orten im öffentlichen Raum

Da die 7-Tages-Inzidenz bei 73,2 (Stand vom 19. Oktober) liegt und somit die kritische Stufe von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage deutlich überschritten hat, treten in der Landeshauptstadt am 20. Oktober nun weitere Maßnahmen in Kraft.

Von heute an muss an bestimmten Orten auch unter freiem Himmel eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Die Stadt hat die betroffenen Gebiete in einer Liste zusammengefasst. Die besonderen Maßnahmen gelten insbesondere für Gebiete, in denen sich viele Passanten aufhalten und es zu größeren Menschenansammlungen kommen kann. Oberbürgermeister Thomas Geisel betont: „Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen hilft, Mund-Nasen-Bedeckung schützt - nur wenn alle Menschen in der Stadt mitwirken, können wir der Ausbreitung des Coronavirus wirksam begegnen. Auch wenn es außerhalb der jetzt von der Stadt vorgegebenen Gebiete eng wird, sollten die Menschen auch unter freiem Himmel eine Schutzmaske tragen“.

Weitere Informationen zum Thema gibt es unter: https://www.duesseldorf.de/medienportal/pressedienst-einzelansicht/pld/maskenpflicht-im-oeffentlichen-raum.html

Hier der Link zur Allgemeinen Verfügung vom 19. Oktober: https://www.duesseldorf.de/fileadmin/Amt13/bekanntmachungen/2020/Allgemeinverfuegung-201019.pdf

Hier der Link zu den weiteren Anlagen: https://www.duesseldorf.de/fileadmin/Amt13/bekanntmachungen/2020/Allgemeinverfuegung-201019-Anlagen.pdf

Es ist geplant, die Gebiete mit Schutzmaskenpflicht zeitnah mit entsprechenden Schildern plus Zusatzschildern auszuweisen und die Passanten so auf die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung hinzuweisen.

Zurück