Polizei warnt vor falschen Polizisten

Vorsicht, Kriminelle.
Bild: iStock-904150194

Ob am Telefon oder direkt vor der eigenen Haustüre, die Betrüger sind kreativ und nutzen die Unsicherheit der Menschen schamlos aus. Die neueste Masche ist die falsche Polizei.

Die Düsseldorfer Polizei warnt vor Trickbetrügern die sich als Polizisten ausgeben und sich so Zugang zu den Wohnungen von vor allem älteren Menschen verschaffen. Häufig zeigen die vermeintlichen Polizisten einen gefälschten Dienstausweis vor, um ihre Glaubwürdigkeit zu erhöhen. Innerhalb kürzester Zeit erfragen sie dann die Aufbewahrungsorte von Wertsachen und rauben anschließend ihre Opfer aus.

Die Täter warten vor der Haustüre ihrer Opfer (meistens ältere Personen) bis diese nach Hause kommen. Anschließend wird die Person in ihre Wohnung gedrängt, in der blitzschnell ein Einbruch vorgetäuscht wird. Die falschen Polizisten fragen nach den Wertsachen wie beispielsweise Bargeld oder Schmuck. Während der eine Täter das Opfer ablenkt, entwendet der andere in der Zwischenzeit die Beute.

So schützen Sie sich:

  • Reden Sie nicht darüber, wo Sie Ihr Geld oder Ihre Wertgegenstände aufbewahren
  • Lassen sie keine Unbekannten in Ihre Wohnung. Fragen Sie im Zweifel telefonisch nach.
  • Vergewissern Sie sich zunächst allein über den „Einbruch“
  • Fragen Sie nach, wodurch die Polizisten alarmiert wurden
  • Erstatten Sie Anzeige: Melden Sie solche Vorfälle unverzüglich bei der Polizei

Auf der Seite www.weisser-ring.definden Sie noch weitere Präventionstipps zu verschiedensten Betrugsmaschen, außerdem finden Sie dort Unterstützung, falls Sie Opfer geworden sind. Selbstverständlich bietet Ihnen die „richtige“ Polizei ebenfalls Unterstützung an.

Zurück

Auf unsere Internetseite verwenden wir nur systemrelevante Cookies. Diese dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weiterlesen …