Wohnprojekt Hospitalstraße 1

Foto: Sebastian Thesing

 

Das alte Hospital in Benrath wird abgerissen und es werden in 6 Häusern 91 Wohnungen entstehen. In 4 Häusern des Projektes sind 60 Wohnungen für den Verein „Gemeinsam leben am Schloss“ reserviert. Zwischen dem Verein und der SWD wurde schon 2017 ein Kooperationsvertrag geschlossen. Der Verein möchte dort ein Mehrgenerationen-Wohnprojekt realisieren bei dem besonders junge Familien gesucht werden die dort einziehen. Hinzu kommen ein Gemeinschaftsraum und ein Gästeappartement, zudem ist eine Pflegeeinrichtung für acht Bewohner geplant.

Bestandteil der Gesamtplanung ist auch die alte, zum ehemaligen Hospital gehörende Kapelle auf dem Grundstück. Die Kapelle steht mit Ihren Kirchenbänken unter Denkmalschutz und wird somit nicht einfach abgerissen. Dort könnte im Nachgang ein Ort für kulturelle Veranstaltungen oder ähnliches eingerichtet werden.

Zur Zeit hat die SWD zwar eine Abrissgenehmigung aber bevor nicht die endgültige Baugenehmigung da ist wird nicht gestartet. In Richtung Baugenehmigung wurde im März ein wichtiger Schritt für das Projekt getan. Vertreter der Wohnprojektgruppe des Vereins ‚Gemeinsam Leben am Schloss Benrath e. V.‘, Mitarbeiter der SWD sowie des Stuttgarter Architektur-Büros Aldinger übergaben die Bauanträge an das Bauamt der Stadt Düsseldorf. In Kürze wird die Baugenehmigung erwartet, damit im Jahr 2020 mit dem Bau begonnen werden kann.

Wir werden Sie regelmäßig über den Stand der Genehmigung und den Start der Arbeiten in unseren Newsmeldungen informieren.

Am 18. März 2019 überreichten Vertreter der Wohnprojektgruppe des Vereins ‚Gemeinsam Leben am Schloss Benrath e. V.‘, Mitarbeiter des Bauherren SWD sowie des Stuttgarter Architektur-Büros Aldinger die Bauanträge. (V.l.n.r.: Lars Urban, SWD, Brigitte Krall, Maria Fourier und Susanne Vohmann von der Projektgruppe, Dagmar Luz von Aldinger Architekten und Dietmar Werner, SWD.)
Foto: Sebastian Thesing, SWD

Die Internetseiten verwenden so genannte Cookies. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Weiterlesen …