Rückblick: Apfelfest am Wittenberger Weg in Garath ein voller Erfolg

Die Eventplattform im Wittenberger Weg in Garath. Hier finden immer wieder Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche statt. Im nächsten Jahr soll mit dem Wiesencafé ein Kommunikationszentrum entstehen.

Bei schönstem Wetter kamen viele aus der Nachbarschaft…

 

Auf der Eventplattform am Wittenberger Weg fand am Samstag, 08. Oktober, zum zweiten Mal das Apfelfest statt. Die Düsseldorfer Künstlerin Ute Reeh ist die Initiatorin für Veranstaltungen auf der Bodenplatte des Wiesencafé‘s in Garath. Wiederholt finden Veranstaltungen auf der Plattform statt. Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Arbeit mit Kindern der umliegenden Schulen und KiTas.

 

Und genau diese Zielgruppe kam auch in diesem Jahr zum Apfelfest und verhalfen dem Fest damit zu einem vollen Erfolg. Es erschienen Schüler der GGS Südallee und die Schüler der 10. Klasse der Alfred-Herrhausen-Schule steuerten sogar einen selbstgebackenen Apfelkuchen zu. Auch viele Mütter und Eltern nutzten die Gelegenheit bei schönstem, spätsommerlichem Wetter.

Äpfel aus Wittenberge Foto: Annika Opfer

Äpfel von der Urdenbacher Kämpe. Foto: Janna Lichter

13 Apfelsorten zum Probieren...

Und zu einem richtigen Apfelfest gehören natürlich auch viele Apfelsorten. So konnte Ute Reeh, die ein weiteres Projekt in Wittenberge betreut, eine „Wittenberger“ Apfelsorte mit in den „Wittenberger Weg“ nach Düsseldorf bringen.  Weitere 12 Sorten kamen aus der Urdenbacher Kämpe und wurden durch die BiologischeStation „Haus Bürgel“ beigesteuert. In der Urdenbacher Kämpe prägen riesige Obstwiesen mit hochstämmigen Obstbäumen das Bild. – Ein Besuch der Ebene ist übrigens ein Erlebnis. –

Das „Haus Bürgel“ stellte auch eine mobile Saftpresse und Mitarbeiter bereit, die die Aktion unterstützen. Hier konnten die Kinder naturtrüben Apfelsaft selbst auspressen oder auch den ein oder anderen Apfel kosten. Natürlich lecker!

Ute Reeh nutzte die Chance die Pläne für das Wiesencafé auf dem Fest vorzustellen. Es soll im nächsten Jahr in Lehmbautechnik entstehen. Sobald die Witterung es zulässt werden Kinder und Architekturstudenten gemeinsam an dem Projekt in Projektwochen arbeiten. Übrigens, die ersten Möbel für das Café konnten schon bestaunt werden. Studenten und Schüler haben sie gebaut.

Die SWD fördert das Projekt welches unter dem Arbeitstitel „Kommunikationszentrum am Wittenberger Weg“ gestartet wurde.

Mit der Saftpresse konnten die Kinder frischen Apfelsaft auspressen und danach genießen. Foto: Anne Orthen

Die Ankündigung des Festes. Foto: Laura Öldorp

Selbstgekochte Apfelmarmelade. Foto: Janna Lichter

gezeichnete Äpfel von der Urdenbacher Kämpe Foto: Janna Lichter

Zurück

Die Internetseiten verwenden so genannte Cookies. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Weiterlesen …