SWD wertet bezahlbaren Wohnraum durch umfangreiche Sanierungsmaßnahmen auf

Der Anspruch an modernen Wohnraum hat sich in den letzten Jahren grundlegend verändert. Neben einem optimierten Grundriss und einer modernen Ausstattung, wie zum Beispiel aktuelle Bäder oder Vorbaubalkone, ist der Energiebedarf ein wichtiges Wohnthema. Um diesen besonderen Anforderungen gerecht zu werden, hat die SWD viele Bestandsobjekte unter die Lupe genommen und umfangreiche Sanierungsmaßnahmen beschlossen und teilweise schon durchgeführt. In allen Objekten wird, neben der Modernisierung des Wohnraums, auch immer zusätzlich eine energetische Sanierung ausgeführt. Diese Maßnahmen reichen oftmals von der Dämmung der Fassade oder des Daches bis hin zur Installation einer energiesparenden Heizungsanlage. Damit wird den Mietern der SWD nicht nur moderner Wohnraum geboten, sondern langfristig Energie eingespart, was die Umwelt schont und auch den Geldbeutel weniger belastet.

 

Modernes Wohnen in der Burghofstraße in Bilk

Die SWD-Häuser rund um die Burghofstraße in Bilk stehen seit einigen Jahren unter Denkmalschutz. In Zusammenarbeit mit dem Denkmalamt konnte eine Lösung erarbeitet werden, die einerseits den Denkmalschutz der Burghofstraße berücksichtigt und andererseits auch eine energetische Sanierung zur Schaffung von modernem Wohnraum ermöglicht.

Im Rahmen der energetischen Sanierung wurden alle Fenster erneuert sowie die Kellerdecke und die Putzfassaden der vorgebauten Erker gedämmt. Die Neuinstallation der Heizungsanlage sowie der Elektro- und Sanitäranlagen runden das Paket ab.

Modernisiert wurde natürlich auch – alle Bäder wurden neu aufgeteilt und gefliest sowie mit neuen modischen Objekten und Armaturen ausgestattet. Ein besonderes Highlight werden die neuen Vorbaubalkone zu jeder Wohnung sein, die die Wohnqualität nochmal deutlich steigern.

 

Energetische Sanierung Am Kleinansacker 11-17 in Kaiserswerth

Am Kleinansacker 11-17 wurden die Fassaden und Kellerdecken gedämmt, die Dächer energetisch saniert und neue Fenster eingesetzt. Damit keine Kältebrücken entstehen, sind im Vorfeld die Balkone an der Fassade abgesägt und nach der Sanierung durch moderne Vorbaubalkone ersetzt worden.

 

Energetisch verbessertes und modernes Wohnen in der Mülheimer Straße in Düsseltal

Auch in der Mülheimer Straße wurden umfangreiche Modernisierungsarbeiten beschlossen.

Die Wohnungen waren bisher mit älteren Gasetagenheizungen ausgestattet. Das war weder von der Heizleistung her optimal, noch von der Optik her schön. Zukünftig werden die Wohnungen durch eine Fernwärme-Zentralheizung beheizt. Durch die Aufbringung einer Aufdachdämmung und einer kompletten Neueindeckung bleibt die Wärme im Winter in den Wohnungen und im Sommer wird die Wärme draußen bleiben.

Die rückwärtige Fassade des Gebäudes wird energetisch durch die Anbringung eines Wärmedämmverbundsystems saniert. Nach Fertigstellung der Fassade werden auch hier Vorbaubalkone angesetzt. So entsteht ein weiteres Plus für den Mieter.

 

280 komplett sanierte Wohnungen auf dem Hellweg in Flingern

Der gesamte denkmalgeschützte Straßenzug wurde in der Zeit der Weimarer Republik zwischen 1929 und 1931 errichtet. Die Siedlung am Hellweg gilt als Zeugnis des „Neuen Bauens“. Entstanden ist der gesamte Straßenzug aufgrund der dramatischen Wohnungsnot nach dem ersten Weltkrieg.

Um diese alten Gebäude in neuem Glanz erstrahlen zu lassen, müssen umfangreiche Gesamtmaßnahmen umgesetzt werden. Bis 2026 werden in 9 Bauabschnitten alle SWD-Gebäude saniert.

Auch hier wird durch den Einbau einer Fernwärme-Zentralheizung mit Wasserbereitung sowie durch den Einbau einer kontrollierten Wohnungslüftung nach aktuellem Standard energetisch saniert. Weiterhin werden natürlich alle Fenster ersetzt. Rückseitig werden große Durchbrüche angelegt und Balkontüren eingesetzt, die auf die zukünftigen Vorbaubalkone gehen. Aber damit nicht genug – die Instandsetzung der Keller mit Wärmedämmung der Decken zum Erdgeschoss sowie die Wärmedämmung der Decken zum nicht ausgebauten Dachraum, senken die Heizkosten zusätzlich. 

Durch teilweise neue Raumaufteilungen und sanierte Bäder entstehen so insgesamt 280 bezahlbare Wohnungen mit 2-4 Zimmern.

Zurück

Die Internetseiten verwenden so genannte Cookies. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Weiterlesen …